Banken - Börsen - Bembel

Frühjahreskongress 2018 in Frankfurt

Banken – Börsen – Bembel – der Frühjahreskongress 2018 in Frankfurt
 [blank_spacer height=“70px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-einleitung“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

„Banken – Börsen – Bembel“, so lautete das Motto des diesjährigen Frühjahreskongresses in Frankfurt und soll sowohl den Ausrichter, die studentische Unternehmensberatung Green finance Consulting, als auch den Standort beschreiben. Was genau über 250 engagierte Studenten vier Tage lang in Frankfurt getrieben haben und was diesen drei aussagekräftigen (B-)Wörtern damit zu tun haben, möchte ich euch im Folgenden erzählen:

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Am vergangenen Wochenende, vom 5. bis 8. April 2018, machten sich zehn Mitglieder des Consult One e.V. auf eine Reise nach Frankfurt zu einem unvergesslichen Event. Nach der Ankunft an der Goethe Universität, begann der Kongress wie üblich mit einem ersten Plenum. Hier eröffnete unser Dachverband, der BDSU, die Versammlung und stellte die Agenda für das Wochenende vor. Im Verlauf des Plenums wurden unter anderem die Kandidaturen für den nächsten Vorstand vorgestellt und verschiedene Unternehmen, wiedie Telekom und Mc Kinsey, nutzten die Gelegenheit sich vor so vielen motivierten Studenten vorzustellen.

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Donnerstag – Anreise, Plenum und Rooftopbar

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Besonders spannend war außerdem die Vorstellung des Wettbewerbs um das sozialste Projekt. Hierbei handelt es sich um einen Preis, den der BDSU an eine studentische Beratung vergibt, um außerordentliches, soziales Engagement zu würdigen. Wir schickten unser soziales Projekt Braunschweigs Löwen ins Rennen. Bei diesem arbeiteten wir mit Grundschulkindern der Braunschweiger Region zusammen. Ziel war es den Kindern auf einem kreativen Weg Verantwortung beizubringen und gleichzeitig Geld für bedürftige Kinder zu sammeln. Im Rahmen dieses Projektes besuchten wir die Kinder und malten gemeinsam mit ihnen Bilder im Kunstunterricht. Diese Bilder konnten im Anschluss gegen eine Spende erworben werden und wir nahmen insgesamt 4100 Euro für einen guten Zweck ein. Leider konnten wir die Jury jedoch nicht vollständig von unserem Projekt überzeugen und gratulieren den Siegern von CCT Berlin im Nachgang noch einmal herzlich.

Nach dem Plenum folgte dann der Eröffnungsabend in einer Frankfurter Roof-Top-Bar, wo man bei einem kühlen Getränk und einem ausgezeichneten Buffet die Möglichkeit hatte den Abend ausklingen zu lassen. Zudem gab es für jeden Berater einen Bämbel-Schlüsselanhänger, so dass jeder die Steinzeugkanne, die in Hessen traditionell zum Ausschenken von Apfelwein benutzt wird, als Andenken mit nach Hause nehmen kann.

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Freitag – Workshops und Galaabend

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Früh am Freitagmorgen wurden dann die Shuttles zu dem wichtigsten Agenda-Punkt des Wochenendes genommen – den Unternehmensworkshops. Durch den banken-lastigen Standort, waren vor allem Beratungen für Finanzdienstleister, wie Zeb oder MLP vertreten. Hier wurden spannende Cases mit verschiedene Unternehmen durchgeführt. Von einer Marktanalyse bis zu einer Prozessaufnahme war alles dabei. So konnten sich die studentischen Berater unter Beweis stellen, ihre Fähigkeiten erweitern und neue Kontakte knüpfen. Im Anschluss fand dann die Firmenkontaktmesse statt, bei der man sich bei seinen Workshopleitern noch ausgiebiges Feedback holen konnte und über potenzielle Berufseinstiege oder Praktika diskutiert wurde. Highlights waren unter anderem das Mini-Airhockey-Turnier von Campus Consult, wo wir den zweiten Platz belegten.

Zusammen mit den Unternehmensvertretern wurde dann der Gala Abend genossen. Nach einem Sektempfang wurde sich ausgelassen an den langen Speisetafeln unterhalten und ausgetauscht. Ein kleiner Zwischenfall, in Form eines Feueralarmes, sorgte kurzzeitig für Aufregung, bis klargestellt wurde, dass es sich um einen Fehlalarm handle und sich alles wieder entspannte. Bei kühlen Getränkenund guter Musik wurde in angenehmer Atmosphäre dann bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Samstag – Tagesevents und Mottoparty

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Der Samstag startete, etwas später, mit den verschiedenen Tagesevents. Unter anderem wurde bei bestem Wetter eine Stadt Rally gemacht und die Frankfurter Innenstadt genauer erkundet. Ein besonderes Highlight war hier der Ausblick vom Maintower und die Vielzahl an vertretenden Banken. Im Anschluss, zurück an der Universität, stellten sich verschiedene StartUps aus Frankfurt vor und es konnten spannende und lehrreiche Einblicke in die Motivation, den Prozess und die verschiedenen Eindrücke einer Unternehmensgründung gesammelt werden. Der letzte Abend wurde anschließend mit einer Mottoparty zu dem Thema „Hollywood“ gebührend gefeiert und wird uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Sonntag – Vorstandswahl und Abreise

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Reichlich müde, aber auch mit guter Laune starteten wir dann am Sonntag nach dem Check Out in den letzten Agenda-Punkt. Dieser beinhaltete die Entlastung der Altvorstände des BDSU, Danksagungen und anschließend Neuwahlen. An dieser Stelle gratulieren wir den neuen Vorständen des BDSU und wünschen viel Erfolg für das kommende Amtsjahr. Abschließend wurden die nächsten Treffen unseres Dachverbandes vorgestellt. Besonders hervorheben wollen wir den Herbstkongress 2018. Dieser wird vom 22.-25. November von uns in Braunschweig ausgerichtet und über 350 Studenten zu uns locken. Unter dem Motto „be one“ werden wir den BDSU präsentieren und freuen uns auf ein spannendes Event mit vielen Unternehmen und aufregenden Überraschungen.

[/spb_text_block] [blank_spacer height=“30px“ width=“1/1″ el_position=“first last“] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ el_class=“artikel-text“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Zusammenfassend war der Frühjahreskongress als ein gelungenes und spannendes Wochenende mit abwechslungsreichem Programm und tollem Wetter. Wir danken den Ausrichtern für die tolle Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen hier in Braunschweig.

 [/spb_text_block] [spb_text_block pb_margin_bottom=“no“ pb_border_bottom=“no“ width=“1/1″ el_position=“first last“]

Antje Nettelbeck

[/spb_text_block]

 

000-017   000-080   000-089   000-104   000-105   000-106   070-461   100-101   100-105  , 100-105  , 101   101-400   102-400   1V0-601   1Y0-201   1Z0-051   1Z0-060   1Z0-061   1Z0-144   1z0-434   1Z0-803   1Z0-804   1z0-808   200-101   200-120   200-125  , 200-125  , 200-310   200-355   210-060   210-065   210-260   220-801   220-802   220-901   220-902   2V0-620   2V0-621   2V0-621D   300-070   300-075   300-101   300-115   300-135   3002   300-206   300-208   300-209   300-320   350-001   350-018   350-029   350-030   350-050   350-060   350-080   352-001   400-051   400-101   400-201   500-260   640-692   640-911   640-916   642-732   642-999   700-501   70-177   70-178   70-243   70-246   70-270   70-346   70-347   70-410   70-411   70-412   70-413   70-417   70-461   70-462   70-463   70-480   70-483   70-486   70-487   70-488   70-532   70-533   70-534   70-980   74-678   810-403   9A0-385   9L0-012   9L0-066   ADM-201   AWS-SYSOPS   C_TFIN52_66   c2010-652   c2010-657   CAP   CAS-002   CCA-500   CISM   CISSP   CRISC   EX200   EX300   HP0-S42   ICBB   ICGB   ITILFND   JK0-022   JN0-102   JN0-360   LX0-103   LX0-104   M70-101   MB2-704   MB2-707   MB5-705   MB6-703   N10-006   NS0-157   NSE4   OG0-091   OG0-093   PEGACPBA71V1   PMP   PR000041   SSCP   SY0-401   VCP550  

Style Switcher

Layout options
Header options
Accent Color Examples
Background Examples (boxed-only)
View all options →